Melloy’s kleine Welt – DIE Record Release Party

Melloy’s kleine Welt – DIE Record Release Party

Melloy’s kleine Welt – eine Record Release Party die sich sehen ließ

Der Tag der deutschen Einheit, bot wie jedes Jahr, unzählige Konzert- und Partymöglichkeiten. Ich entschied mich sehr spontan für die Record Release Party von Melloy in der AnnaLandsberger. Eine gute Wahl wie sich herausstellte.

Der Hype um Melloy

Es ist ein Phänomen. Spielt Melloy irgendwo in Berlin, treffe ich grundsätzlich Menschen, mit denen ich a) zur Grund- oder Oberschule gegangen bin oder b) die ich mindestens 10 Jahre nicht gesehen habe. Egal wo die vier Berliner auftrauchen, sie haben grundsätzlich gefühlt komplett Marzahn/Hellersdorf im Schlepptau. Ergo, zum Melloy Konzert kann man auch ohne Begleitung, denn bekannte Gesichter findest du auf jeden Fall. Für mich war es das 4 oder 5 Melloy Konzert (ja ich weiß, da ist man noch nicht der Überfan) und dennoch kamen mir wieder viele Leute bekannt vor. Ich durfte die Jungs beim diesjährigem KEIN FESTIVAL etwas näher kennenlernen, als sie uns auf dem 8. ORWOfestival tatkräftig unterstützten und für gute Stimmung sorgten. Was macht die Herren so liebenswert? Ich meine es ist die Authentizität die einem dort entgegenkommt. Es wird sich für das Gute eingesetzt, über das Schlechte gemeckert, nichts verschönert und einfach mit Spaß drauflos gemacht.

Foto by Look Through MY Eyes Photography – von links Ron, Engst, Yuri und Görn

Wie viele Menschen passen eigentlich in die AnnaL?

Die Frage stellte sich mir sofort, als ich über den roten Teppich zum Klub schlenderte und auf gefühlt 400 Menschen traf die sich vor dem Laden mit Wurst, Kippe oder Bier den Abend versüßten. Humane Bierpreise gab es ebenfalls und auch die Drinks von Evil Jared’s Rock Drinks.de (ich probierte Rum für 3€ und Wodka für 3,50€) gingen sehr mild die Kehle runter. Mein erster Gedanke als ich vor über zwei Monaten die Fb-Einladung zur Party erhielt war: Hui, 10,- Euro Eintritt für einen Jugendklub? Die Frage wurde nicht nur auf der Bühne vom Sänger Engst thematisiert, sondern auch im Laufe des Abends ganz klar geklärt. Zunächst gab es im VVK Tickets für 7,- Euro ein Teil der Einnahmen gingen an das Kinderhospiz Sonnenhof (super Sache,  eine tolle Wahl!). Da wird auch der härteste Rocker weich und zückt den Geldbeutel, zudem möchte ich ungern ein Fazit vorweg nehmen, aber für drei coole Bands, einer Feuershow, einem fallenden Vorhang und quasi gratis Tattoos, war denke nicht nur ich schwer beeindruckt.

Ja, es wurde getanzt

Supportet wurde die Jungs von der Band Adam Tan (gut nach vorne gehender Alternative-Prog-Pop) und den drei charismatischen Herren (inkl. sexy Zwillingspärchen) von finalstair (feinster moderner Rock, kann man echt nicht meckern). In der Ecke gab es allen ernstes einen Tattoostand an dem man nur die Nadeln bezahlen musste (also 10-20 Euro), ihr könnt euch ja sicher vorstellen, wie lang die Schlange bzw. wie viele Verrückte sich ein Melloy-Tattoo stechen ließen. Gegen 23 Uhr betraten Ron, Görn, Engst und der neue Basser Yuri die Bühne, mit einem ordentlichem Knall flog der Vorhang und irgendwie hatte alles eine Mischung aus High-End-Lichtershow meets Theater vs. lass uns trotzdem schön dreckig sein 😛 Es folgten zahllose Hits sowie mein Lieblingssong „Radio“ und auch die Hip Hopper (waren glaube eher wenige da) kamen auf ihre Kosten. Zum Abschluss konnten noch zwei Auserwählte aus dem Publikum eine Flasche Wodka gewinnen. Ziel war es: einen Stage Dive einmal bis zum Massenende und wieder zurück zur Bühne zu schaffen. Glückwunsch noch einmal an das zierliche blonde Mädchen, es war mir eine Ehre dir bei deinem Gewinn behilflich zu sein. Biergeduscht und ziemlich heiser verabschiedete ich mich von meinen Freunden, aber nicht ohne noch ein Bild mit dem neuen Basser (Zitat Engst: „…wäre der Typ nicht zu uns gestoßen, wäre es vermutlich zu Ende gegangen mit der Band…“)und Multitalent Yuri (spielt auch unter anderem auch bei Abandon the Past und Cosmonautix) zu ergattern.

SONY DSC
Foto by Look Through MY Eyes Photography – Yuri und Lisi

Das Album „Deine kleine Welt“ kriegt ihr hier.

Melloy sind jetzt auf „Deine kleine Welt-Tour“:

Oct 05Knubbelw/ MAJOR ERDMarburg, Germany
Oct 08Moview/ MAJOR ERDBielefeld, Germany
Oct 09Pooca Barw/ 8BCCHamburg, Germany
Oct 10Sanitätsstellew/ 8BCCChemnitz, Germany
Oct 11German Bowl XXXVIBerlin, Germany
Oct 18Rock am KreiselLebus, Germany
Oct 31BUCAWassenberg, Germany
Nov 01TBAVienna, Austria
Nov 29Rockschichtw/ CyrcusViersen, Germany

 

Den Artikel schrieb für euch...
Lisi Bloggen…….ja los, lass bloggen, why not?! Macht ja jeder, kann ich auch Hier lest ihr nun über die Welt im ORWOhaus, Musik, Gefühle, Ideen, Social Media Krams, Projekte und all die anderen Gedanken die mir so täglich durch den Kopf gehen. Ich möchte gerne sehr persönlich die verschiedenen Themen in nächster Zeit beliebäugeln und hoffe ihr findet Spaß an der ein oder anderen Story, dem einen oder anderen Tipp oder der einen oder anderen Bandvorstellung. Sehr gerne veröffentlichen wir hier auch Gastbeiträge, sowie Pressemitteilungen von allem möglichen Krams zum Thema Musik. Lasst uns wissen, was ihr wissen wollt um dann gemeinsam Idee und Wissen zu teilen und stets eine Sprache zu sprechen - MUSIK! Was gibt es sonst über mich? Ich liebe Hunde, Popmusik, Glitzeroutfits, Muffins und Menschen die mich zum Lachen bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.