Mask of Habits – Die Maske der Gewohnheit

Interaktives Online Kunst- und Musikprojekt

Die momentanen Einschränkungen, vor allem im sozialen Umgang miteinander, stellen für uns alle eine große Herausforderung dar.

Wir möchten auch und besonders in dieser Zeit Möglichkeiten für Kreativität und Gemeinschaft bieten. Deshalb haben wir ein Konzept entwickelt, um unser Kunst- und Musik-Projekt ‘Mask of Habits’ online und gleichzeitig interaktiv durchzuführen.

Möglichkeiten der Kommunikation und Zusammenarbeit über das Internet existieren bereits und werden jetzt stärker denn je genutzt von Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Künstlern. Sie erlauben vielen Menschen wichtige soziale und kulturelle Teilhabe in dieser Zeit. Wir möchten dazu einen Beitrag leisten mit der neuen Konzeption unseres interaktiven Online Kunst- und Musikprojekts ‘Mask of Habits’.

Natürlich haben wir die Hoffnung, in naher Zukunft mit allen ProjektteilnehmerInnen auch persönlich arbeiten zu können. Bis das wieder möglich ist, werden wir mit euch über das Internet zusammenarbeiten.

Die Online-Workshops finden in einem geschlossenen virtuellen Raum statt, zu dem nur ProjektteilnehmerInnen und WorkshopleiterInnen Zugang haben. Dabei können alle unter der Anleitung des Projektteams direkt kommunizieren, diskutieren, Fragen klären, gemeinsam Masken bauen, Textideen und Musik für einen Song entwickeln.

Parallel dazu bieten wir euch eine Video-Reihe mit der Anleitung zum Maskenbau an. So könnt ihr, wenn ihr möchtet, eigenständig weiterarbeiten. Ihr könnt außerdem eigene Ideen verfolgen und auch eure Familienangehörigen mit einbeziehen.

Damit wollen wir ein Gegengewicht zu Langeweile und Gefühlen der Isolation schaffen.

Mit unserem Projekt setzen wir an individuellen Entscheidungen und Gewohnheiten an, machen sie sichtbar und verleihen ihnen künstlerischen Ausdruck mit einer Botschaft: Dein Konsumverhalten ist Teil deiner Identität.

Inhalt
Maskenbau Workshops
Wir konsumieren ständig. Und die Beweise dafür und die Reste davon verschwinden im Müll, sobald sie ihrem Zweck erfüllt haben. Und doch sind sie die Spur unserer Entscheidungen und Gewohnheiten.

Wir nehmen diese Spur auf, sehen, wohin sie führt und welches Bild sich ergibt, wenn wir die Konsumschnipsel zusammensetzen. So machen wir das sichtbar, was jeden Tag durch unsere Hände geht, was wir essen, trinken, benutzen und wo wir uns bewegen.

Gerade in den letzten Wochen sind diese Fragen wieder besonders wichtig geworden. Das, was wir dabei sammeln, ist ein Ausschnitt, eine begrenzte Perspektive, die allerdings viel zeigen kann.

Ihr sammelt Tickets vom letzten Konzert, Label vom Schuhkarton, Keksverpackung, S-Bahn-Karte, Limo-Etikett, Partyflyer – ALLES! So eine Sammlung ist zunächst unüberschaubar, sie braucht Struktur.

Deshalb arbeiten wir mit Collagetechniken. Chronologisch sortiert, nach Farben oder in Kategorien arrangiert? Oder wild durcheinander? Wir schlagen als Gestaltungsobjekt die Maske vor. Mit den alltäglichen Stückchen unseres Konsums gestaltet, wird sie zur Verdichtung unserer Gewohnheiten und Entscheidungen – und damit zum Ausgangspunkt von Fragen und Reflexionsmöglichkeiten.

Der künstlerische Umgang mit dem gesammelten Material bietet zunächst einen spielerischen und kreativen Zugang. Was kann ich damit anstellen? Dabei öffnen sich auch Möglichkeiten zur Reflexion. Was habe ich konsumiert?

Was liegt mir am Herzen? Was war einfache Notwendigkeit oder unbewusste Gewohnheit? Das Verfremden und Verdrehen von Markennamen und Botschaften in der Tradition des Adbusting kann ein Weg zur kritischer Distanzierung sein.

Songwriting- und Musik-Workshops
Anhand der so gewonnen Erkenntnisse wird euch die Möglichkeit geboten, gemeinsam einen Songtext zu schreiben, auf dessen Grundlage dann ein Song produziert wird, der die Gedanken, Fragen und Ideen von euch widerspiegelt und als Musik das abschließende Musikvideo zum Projekt untermalt. Dafür bauen wir in den Musikworkshops mit euch unter anderem auch Instrumente aus recyclebaren Material. Die Arbeit am Songtext bietet die Gelegenheit, für die gestalterisch und visuell erarbeiteten Inhalte eigene konkrete Worte zu finden, die somit in das eigene Denken, Sprechen und Handeln Einzug halten können.

Wer kann teilnehmen?
Das digitale Kunstprojekt ist prinzipiell offen und richtet sich an alle zwischen 8-80 Jahren.

Dabei ist zu beachten das die jüngeren Teilnehmenden von 8-13 Jahren den gestalterischen Teil der Maske mit einer Aufsichtsperson durchführen, da für die Anfertigung der Maske mit einer Heißklebepistole, Cuttermesser, Bastelmesser, Schablonenmesser und Schere gearbeitet wird.

In den Online-Workshops können wir mit bis zu 25 Teilnehmenden arbeiten.

Notwendige Workshopmaterialien
Maskenbau

  • 1x Heißklebepistole
  • 1x Cuttermesser
  • 1x Schere
  • 1x Schablonenmesser
  • 1x Bleistift
  • 1x Eddingstift
  • 1x ausrangierter Karton mind. 60cm x 40cm
  • diverser Verpackungsmüll (zBp. Verpackungen von Süßigkeiten/Lebensmitteln, Bonbonpapier,
    Konzerttickets, abgelaufene BVG Tickets, Klamotten Label/Sticker aus Papier etc.)

Instrumente aus recyclebaren Materialien

  • ausrangierte Plastikflaschen mit Verschluss
  • Reis oder getrocknete Bohnen
  • Toilettenpapierpapprollen
  • Karton mit Deckel zBp. Schuhkarton
  • Gummibänder
  • Isolierklebeband
  • transparentes Klebeband
  • Gaffer-Klebeband
  • buntes oder weißes Papier
  • breite Mundspatel aus Holz (in der Apotheke erhältlich)
  • bunte Filzstifte
Wo und wie kann man teilnehmen?
Die Online-Workshops finden in einem geschlossenen virtuellen Raum statt, zu dem nur ProjektteilnehmerInnen und WorkshopleiterInnen Zugang haben. Dabei können alle unter der Anleitung des Projektteams direkt kommunizieren, diskutieren, Fragen klären, gemeinsam Masken bauen, Textideen und Musik für einen Song entwickeln.

Du meldest dich über die E-Mail-Adresse maskofhabits@orwohaus.de mit deinem Vor- und Zunamen und deiner E-Mail-Adresse an.

Vorraussetzung für eine Projektteilnahme ist, dass du Zugang zu einem Computer, Laptop oder Handy mit funktionierender Kamera und Lautsprechern, sowie eine stabile Internetverbindung zur Verfügung hast.

Nach der Anmeldung bekommst du eine Begrüßungsmail mit den notwendigen Informationen für die Workshop-Termine, Materialien, Inhalte und Abläufe der Workshops.

Wir verwenden für die Online-Workshops die Software Cisco WebEx-Meetings. Du bekommst ein Tag bevor der Online-Workshop stattfindet einen WebEx-Link an deine angegebene E-Mail-Adresse zugeschickt.

Mit diesem Link kannst du dich dann für die Online-Workshops als Gast einloggen bzw. zuschalten.

Eine weitere Option für die Projektteilnahme ist, wenn die technischen Kommunikationsmittel nicht ausreichend zur Verfügung stehen, das du an Hand der Tutorials online für den Maskenbau, die Maske selbständig individuell zu Hause oder im häuslichen Familienbund gestaltest.

Teilnahme an den Online-Workshops
Mit der Option “Als Gast teilnehmen” in Cisco WebEx Meetings kannst Du einem Meeting/Online-Workshop beitreten, ohne dich anzumelden. Mit dieser Option kannst Du dem Meeting beitreten, ohne ein Cisco WebEx Meetings-Konto zu erstellen.

Hinweis:
Um als Gast teilnehmen zu können, musst Du eine E-Mail-Adresse verwenden, die nicht mit einem vorhandenen Cisco WebEx-Konto verknüpft ist. Wenn Du versuchst, als Gast mit einer E-Mail-Adresse beizutreten, die bereits mit einem WebEx-Konto verknüpft ist, wirst Du aufgefordert, eine andere E-Mail-Adresse einzugeben oder dich als Mitglied anzumelden.

Als Gast an den Online-Workshops teilnehmen:

  • Öffne deine Cisco WebEx online Meetings/Workshop-Einladungs-E-Mail.
  • Klicke auf das Feld “teilnehmen” für dein Meeting/Online-Workshop.
  • Die Beitrittsseite für das Meeting/Online-Workshop wird angezeigt. Gebe deinen Anzeigenamen an (der Name, der im Teilnehmerbereich für dein Meeting angezeigt wird), deine E-Mail-Adresse und das Meeting-Passwort (falls erforderlich) ein.
  • Klicke auf die Schaltfläche “Als Gast teilnehmen”. Daraufhin wirst Du als Gast mit dem Meeting/Online-Workshop verbunden.
Projektablauf
Ab 06.05.2020 bis einschließlich 30.09.2020 bieten wir wöchentlich am Nachmittag von Mittwoch bis Freitag bis zu drei verschiedenen interaktive Online-Workshops in einem geschlossenen virtuellen Raum für jeweils 2 x 45 Min. via WebEx Meetings an.

Die jeweiligen Meetings/Online-Workshops beinhalten den Maskenbau, das Songwriting (Texten) und den musikalischen Teil.

Monat
(2020)
Daten
(2020)
Workshops Uhrzeit Teilnehmer-
anzahl
Mai 06./13./20./27.05.2020
06./13./20./27.05.2020
Maskenbau #1
Maskenbau #1
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
07./14./21./28.05.2020
07./14./21./28.05.2020
Songwriting/Texten #1
Songwriting/Texten #1
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
08./15./22./29.05.2020
08./15./22./29.05.2020
Musik #1
Musik #1
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
Juni 03./10./17./24.06.2020
03./10./17./24.06.2020
Maskenbau #2
Maskenbau #2
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
04./11./18./25.06.2020
04./11./18./25.06.2020
Songwriting/Texten #2
Songwriting/Texten #2
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
05./12./19./26.06.2020
05./12./19./26.06.2020
Musik #2
Musik #2
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
Juli 01./08./15./22./29.07.2020
01./08./15./22./29.07.2020
Maskenbau #3
Maskenbau #3
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
02./09./16./23./30.07.2020
02./09./16./23./30.07.2020
Songwriting/Texten #3
Songwriting/Texten #3
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
03./10./17./24./31.07.2020
03./10./17./24./31.07.2020
Musik #3
Musik #3
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
August 05./12./19./26.08.2020
05./12./19./26.08.2020
Maskenbau #4
Maskenbau #4
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
06./13./20./27.08.2020
06./13./20./27.08.2020
Songwriting/Texten #4
Songwriting/Texten #4
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
07./14./21./28.08.2020
07./14./21./28.08.2020
Musik #4
Musik #4
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
September 02./09./16./23./30.09.2020
02./09./16./23./30.09.2020
Maskenbau #5
Maskenbau #5
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
03./10./17./24.09.2020
03./10./17./24.09.2020
Songwriting/Texten #5
Songwriting/Texten #5
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
04./11./18./25.09.2020
04./11./18./25.09.2020
Musik #5
Musik #5
16.00Uhr-16.45Uhr
17.00Uhr-17.45Uhr
25 TN
25 TN
Oktober 03. und 04.10.2020
Wir treffen uns in Absprache mit euch im ORWOhaus
Zusammenführung der Projektergebnisse
in Form eines Videodrehs und einer mobilen Studio Session im ORWOhaus

Wir filmen verschiedene Szenen mit euren selbstgebauten Masken gemeinsam mit euch ab, um das Material für das abschließende (Projekt-)Musikvideo zu verwenden.
Zusätzlich haben wir dann auch noch einmal die Möglichkeit vor Ort, den Projektsong mittels unserer mobilen Studiotechnik, gemeinsam mit euch professionell aufzunehmen.

13.00-18.00Uhr Alle Projekt TN

Als abschließende Projektpräsentation wird das Maskenvideo und der Projektsong in Form eines Musikvideos auf allen uns zur Verfügung stehenden digitalen Plattformen veröffentlicht.

Projektdokumentation
Für die regelmäßige Projektdokumentation nutzen wir den Projekt Instagram-Account www.instagram.com/maskofhabits sowie die ORWOhaus-Website https://orwohaus.de/projekte/mask-of-habits, wo ihr durch Fotos oder Kurzvideos eure individuellen Projektschritte präsentieren könnt. Dafür schickt ihr uns eure Fotos und Videos an unsere Projekt E-Mail-Adresse maskofhabits@orwohaus.de

Eure Ideen für das Song-Texten oder Audio-Handyaufnahmen schickt ihr ebenfalls an unsere Projekt E-Mail-Adresse maskofhabits@orwohaus.de

Ausblick
Perspektivisch gehen wir davon aus, dass die momentanen Einschränkungen in hoffentlich absehbarer Zeit zum Großteil wieder aufgehoben werden. Wir behalten uns damit vor, die ‘Mask of Habits’ Projekt-Workshops dann sowohl online als auch wieder offline persönlich vor Ort in den jeweiligen Kooperationseinrichtungen ORWOhaus e.V., Kinderkeller-Marzahn und Wittenberger GU gemeinsam mit euch durchzuführen.

Dadurch würde sich inhaltlich an dem Projektkonzept nichts ändern. Die ursprüngliche Idee, die Projektergebnisse in Form einer Ausstellung zu präsentieren, die auch die Vorstellung des Musikvideos und die Projektsong-Performance beinhalten, werden wir weiter verfolgen und zu gegebener Zeit konkretisieren.

Video: Mask of Habits geht online

video

Video: Bauanleitung – Teil 1
Grundformen

video

Video: Bauanleitung – Teil 2
Anpassen an das Gesicht

video

Video: Bauanleitung – Teil 3
Mund, Kopf, Nase, Augen

video

Video: Bauanleitung – Teil 4
Ohren bedecken, Kopf, Mund

video

Video: Bauanleitung – Teil 5
Gestaltung für den Kopf

video

Video: Bauanleitung – Teil 6
Schnipsel ausschneiden und aufkleben

video

Fotos


MoH News Artikel: ‘Kiezbericht – Marzahn Nord/West’ von Rolf A. Götte:

“Mask of Habits” auch in Marzahn NordWest
» zum Artikel

“Mask of Habits” geht weiter
» zum Artikel


‘Mask of Habits’ ist ein Kunst-und Musikprojekt vom ORWOhaus e.V. in Zusammenarbeit mit dem Künstler Kilian Riebes und dem Musiker David Alejandro Toro Araya.

Kooperationseinrichtungen
Kinderkeller-Marzahn (Kulturhochhaus), Wittenberger – GU Berlin-Marzahn (HERO)

gefördert durch